Medieninformationen / News

AS AG Messestand gut besucht auf Intensiv Kongress MAIK

AS AG Messestand gut besucht auf Intensiv Kongress MAIK

17.11.2016

Abrechnungsstelle informierte über Änderungen im Zuge des PSG

Der Münchner außerklinische Intensiv Kongress (MAIK) vom 28.10. – 29.10.2016 befasste sich zukunftsorientiert und kritisch mit der ambulanten Intensivversorgung. Das interdisziplinäre Programm umfasste rund 70 Vorträge, Diskussionsrunden und Workshops. Auf der begleitenden Fachmesse gehörte der Messestand der AS Abrechnungsstelle für Heil-, Hilfs- und Pflegeberufe AG (AS AG) zu den gefragten Anlaufstellen.

Über hundert Ärzte, Pflegekräfte, Therapeuten, Wissenschaftler, Pädagogen, Angehörige, Vertreter aus Verbänden, Unternehmen sowie Selbsthilfegruppen nahmen an der zweitägigen Veranstaltung im Holiday Inn Munich - City Centre teil. Die bereits seit 2008 jährlich von der Intensive Home Care Consulting GmbH veranstaltete Tagung setzte in diesem Jahr mit dem Thema „Therapie in der außerklinischen Intensivversorgung“ einen Schwerpunkt.

In den Vorträgen ging es unter anderem um Sozialrecht, Entbürokratisierung in der Pflege, Hygiene sowie die außerklinische Beatmung bei Kindern und Erwachsenen. Besonderes Interesse fanden dieses Mal Gesprächs- und Diskussionsrunden zu brisanten politischen Aspekten wie der Ausbildung sowie der Abrechnung und den zum 1.1.2017 in Kraft tretenden Pflegestärkungsgesetzen (PSG II und III).

Letzteres war auch das vorherrschende Gesprächsthema am Messestand der AS AG. Zu den Besuchern gehörten Mitarbeiter und Leiter von Pflegediensten aus allen Regionen Deutschlands. „Viele Ratsuchende wirkten verunsichert mit Blick auf das neue PSG II. Sie befürchten, dass durch die Umwandlung der bisher geltenden drei Pflegestufen in künftig fünf Pflegegerade ein höheres Arbeitsaufkommen entsteht“, berichtete AS AG Vertriebsleiter Fabian Siemering. Doch hier konnten die zwei AS AG Mitarbeiter am Messestand beruhigen. „Wir haben uns bereits frühzeitig mit den Auswirkungen des neuen Gesetzes für unsere Kunden beschäftigt. Unsere Mitarbeiter haben sich in diesem Sommer umfangreich weitergebildet“, erklärte Siemering. Die Sachbearbeiter seien also bereits bestens geschult und stünden ihren Kunden rund um die Abrechnung nach dem PSG II und III schon jetzt zur Seite.

Insgesamt lobten die AS AG-Mitarbeiter die Veranstalter für ihre Organisation. „Wir konnten uns mit Pflegediensten über die aktuelle Lage austauschen und sie für das Thema Abrechnung begeistern“, lautet das Fazit des AS AG-Vertriebsleiters. Daher wird die AS AG auch im kommenden Jahr wieder auf dem MAIK als Aussteller vertreten sein. Der MAIK feiert dann sein 10jähriges Bestehen und wird vom 27.-28. Oktober 2017 stattfinden. 

zurück