AS EKV Elektronische Kostenvoranschläge

AS EKV

Jeden Morgen das gleiche Bild: Die Anträge zur Kostenübernahme türmen sich auf den Schreibtischen. Alle warten darauf, zur Genehmigung an die Kostenträger verschickt zu werden. Das bedeutet, alle relevanten Unterlagen zusammenzustellen, den KV zu überprüfen und an die richtige Adresse auf den Weg zu bringen. Da nimmt der Poststapel mitunter gegen Feierabend schwindelerregende Höhen auf dem Schreibtisch an. Von der Ablage daneben ganz zu schweigen. Diese Papierberge abzubauen ist das Ziel des Internetsystems „AS EKV“ (elektronisches Genehmigungsverfahren zur Kostenübernahme).

All das produziert Papierberge, die sowohl bei den Krankenkassen als auch bei den Leistungserbringern hohe Personal-, Papier- und Portokosten verursachen und einen erhöhten Bürokratieaufwand mit sich ziehen. Wie stark dieser durch den Einsatz moderner Technik wie z. B. AS EKV zu senken ist, muss jeder Leistungserbringer für sich ganz individuell errechnen. Aber nicht nur Geld kann gespart werden. Zeitgewinn ist heute ein ebenso wichtiger Faktor, den die Mitarbeiter der Betriebe sinnvoller in der Beratung und Betreuung von Patienten und Kunden einsetzen können.

Vorteil für die Leistungserbringer

  • Beleglose und schnelle Beantragung von Kostenübernahmen = Bürokratieabbau
  • Einfacher Zugang über das Internet = High Tech sinnvoll eingesetzt
  • Optimale KV-Verwaltung und Archivierung = schneller Überblick
  • Beschleunigter Kommunikationsprozess (intern und extern) = früher versorgte Patienten
  • 24-Stunden-Einsatz möglich = Zeit optimal nutzen
  • Maximale Sicherheit (auch Datensicherung) = Nichts geht mehr verloren
  • Zeitersparnis = Zeitgewinn für die Beratung von Patienten
  • Senkung der Porto-, Papier- und Personalkosten = Verwaltungskosten sinken

 Für Fragen steht Ihnen unser AS Team jederzeit gerne zur Verfügung.

Hier gehts zum Portal